Am 20.9.2019 fand die Regionalrunde des Bundescups „Spielend Russisch lernen” an der Oberschule an der Lerchenstraße in Bremen-Nord statt.

Zwei Schülerinnen unserer Schule Anastacia Gunger und Felicia Schmidt, begleitet von Dina Keller, nahmen am Cup teil. Der Wettbewerb wurde von Bildungssenatorin Claudia Bogedan eröffnet:


„Der Bundescup ‚Spielend Russisch lernen‘ ist ein gutes Beispiel dafür, wie Jugendliche ihre Sprachkenntnisse auf spielerische Art erweitern können. Sprache ist der Schlüssel für ein verständnisvolles, demokratisches Miteinander, für die Bereitschaft Dialoge zu führen, wertvolle Einblicke in Kulturen zu gewinnen und Vorurteile abzubauen.“

Claudia Bogedan zitiert aus der Pressemitteilung zur Regionalrunde „Spielend Russisch lernen“ in Bremen

Gewonnen haben Shwetha Thayala Segar und Marija Skryl vom Schulzentrum Bördestraße. Sie fahren damit zum großen Bundescup-Finale.